Beiträge mit dem Tag „msi wind“

0

Obwohl bei MSI schon die beiden neuen Netbook/Subnotebook Zwitter X340 und X600 in  den Startlöchern stehen gab es Gestern auf der Cebit doch noch zwei “neue” MSI Wind Modelle. Einmal den MSI Wind U100 Plus und einmal den MSI Wind U110 Eco. (Bei Eco hoffe ich immer nur, dass jetzt nicht alle Hersteller das kürzel Eco verwenden um mit dem Hype mitzuschwimmen…)

» Weiterlesen

0

Von Netbooknews.de gibt es endlich das dritte Gewinnspiel, das dritte, da Sascha fürher ja unter Eeepcnews.de geschrieben hat.

Im neuen Gewinnspiel gibt es dieses mal über 50 Preise, darunter ein Samsung NC20, ein Lenovo Ideapad S10e und MSI Wind U100.
Und es gibt noch weitere Preise die für alle Netbookbesitzer eine wahre Bereicherung sind.

Teilnehmen kann man über einen Trackback und/oder über die Abonnierung des Youtube Channels von Netbooksnews.de, welcher mittlerweile schon GIGA und andere Größen mit der Anzahl an Abonnenten überholt hat.

Ich wünsche also jedem Teilnehmer viel Glück und ein Hoch auf NBN!

0

Traurig, aber es scheint wahr zu sein! Kevin von jkOnTheRun hat nach der Meldung, das dass U120 nun zum Verkauf steht, die Bilder von msiwind.es gesehen. Darauf sieht man ja zum ersten Mal die Innereien des MSI Wind U120 und anscheinend ist bis dato noch niemandem aufgefallen das der Slot bzw. Steckplatz für den Arbeitsspeicher fehlt.

MSI Wind U120 bei Amazon kaufen…

Es könnte also sein das dass MSI Wind U120 nicht aufrüstbar ist und der fest verbaute 1GB Arbeitsspeicher das Maximum des Netbooks darstellt. Eigentlich schade denn selbst das MSI Wind U115 Hybrid unterstützt laut Datenblatt 2 GB Ram.

MSI Wind U120 bei Amazon kaufen…

Die Ursache wird darin gesucht, dass MSI im Gehäuseinneren des U120 für das 3G Modul sowie für die extrige SSD platz gemacht werden musste!

Die Limitierung von nur einem GB Arbeitsspeicher wird dann auch für das MSI Wind U120H gelten, da die beiden Modelle ja so ziemlich baugleich sind!

via PortableMonkey, Quelle: jkOnTheRun

Tags: , , , ,
0

jkOnTheRun schaffte es auf der Durchreise auf seinem MSI Wind die Beta Version von Windows 7 zu installieren.
Dazu gibt es auch einen ausfürlichen Beitrag in dessen Blog.

Da er nicht viel Zeit hatte wurde Windows 7 einfach auf dem Wind installiert ohne jetzt auf bestimmte Sachen zu achten. So hat das Wind Netbook auch 2 GB Ram und wird daher etwas besser mit Windows 7 zurecht kommen. Da die meisten Netbooks derzeit aber noch mit 1 GB kommen sagt dieser kleine Test nicht sehr viel aus.

Hier die Fakten zur Installation:

  1. Die Installation benötigte weniger als 30 Minuten, relativ angenehm!
  2. Das einzige Gerät das nicht erkannt wurde war die Wlan-Karte, eigentlich relativ schade, doch nach einem Update der Beta wurde auch dieses Problem gelöst. Somit war das MSI Wind voll einsatzfähig und alle Komponenten funktionierten einwandfrei.
  3. Die Bootzeit betrug rund 60 Sekunde, was auch nicht schlecht ist. Mal sehen wie das mit 512MB oder 1GB Ram aussieht.
  4. Laut Windows 7 beträgt die Akkulaufzeit gute 6 Stunden. Jedoch sollte ja Windows 7 mit dem Energiemanagement etwas besser auskommen als XP.

Den vollen Bericht und den Leistungsindex des Windows-Selbsttests gibt es im Blogeintrag von jK.

0

Dass MSI Wind U120H ist ein herkömmliches MSI Wind U120, jedoch hat diese einen Touchscreen mit dem man das Netbook eben auf dem Display bedienen kann.
Offiziell wurde dies jedoch nicht bestätigt, aber Joanna Stern von Laptopmag betrat die Bühne von MSI schon vor der Pressekonferenz und konnte noch ein paar Bilder schießen und sogar einen Videobericht drehen.

Sehr erstaunlich ist jedoch das Brad von Liliputing.com einge Zeit später am MSI Stand war und es gab dann weit und breit kein MSI Wind U120 mit Touchscreen zu sehen.
Auch die Mitarbeiter enthielten sich und wussten nicht wo das U120H verblieben ist.

Komische Strategie von MSI?

Brad sprach dann auch mit dem Marketing Direktor von MSI und dieser erklärte ihm dass derzeit kein spezieller Fokus auf MSI Netbooks mit Touchscreen gelegt wird, sollte jedoch Windows 7 auf den Markt kommen sei MSI in den Startlöchern die hauseigenen Wind Netbooks mit einem Touchscreen auszustatten bzw. zu liefern.

via liliputing

Seite 1 von 4