0

Nun hat es auch die Tschechische Republik mit Subnotebooks erwischt. Der Hersteller Eltrinex (auch aus Tschechien) bietet nun sein Subnotebook namens Eltrinex MobilePc zum verkauf an.

Der Preis liegt dafür bei 700-760$ (laut eeeblog.net), was für ein Subnotebook ja nicht recht billig ist.
Dafür gehört zur Grundausstattung schon eine 320 GB HDD sowie ein USB DVD-RW Laufwerk.
Der Akku hat 2200mAh.

Technische Details:

  • Bildschirm: 10.2″
  • Prozessor: 1.6GHZ VIA C7-M CPU
  • Festplatte: 320 GB HDD
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Features: 2x USB, Wlan, VGA-Ausgang, 4 in 1 Kartenleser

Leider finde ich derzeit nicht mehr über den Eltrinex MobilePC, je nach dem werde ich dann nochmal einen Beitrag mit einer vollständigen Übersicht der technischen Details schreiben.

0

Ein Besitzer eines MSI Wind hat es geschafft auf seinem MSI Wind gleich drei Betriebssysteme zu installieren.
Apple Mac OSX, Windows XP und Windows Vista.
Wie das funktioniert beschreibt der Besitzer hier

Dazu hat er auch noch ein Video veröffentlicht:

Diese Technik nennt man in der Fachsprache “Triple Boot”.

via msi-wind.de

0

Wie jetzt bekannt wurde steigt Sony auch in das Geschäft der Subnotebooks ein.
Diese Information bekam Joanna Stern von laptopmag.com bei einem Lunch-Event in New York von Mike Abary.
Mike Abary ist “Senior vice president of Sony Information Technology Products” bei Sony ;)

Laut seinen Aussagen habe sich Sony nur solange zurück gehalten, da das Unternehmen die Fehler der anderen Hersteller genauerstens analysieren wollten.

Falls Sie wirklich gut analysiert haben könnte von Sony eventuell ein richtig gutes Subnotebook kommen, die Frage ist nur der Preis. Ob Sony ein Subnotebook für unter 400€ auf den Markt schmeißen kann bezweifle ich jedoch sehr, denn bei solchen namhaften Herstellern zahlt man schon einiges für “die Marke”.

Auf jedenfall ist es für die Marktentwicklung bei den Subnotebooks nur von Vorteil, mehr Konkurenz senkt die Preise und eröht das Angebot der einzelnen Hersteller.

via eeepcnews

0

Die Jungs von eeeblog.net haben sich die mühe gemacht ihre EEE Box zu öffnen.
Ein wirklich gelungenes Video mit vielen einblicken in das Innenleben.
Im Beitrag vom eeeblog findet man auch etlich gute Bilder dazu!

Video:

Démontage de la EeeBox B202 d’Asus. from Blogeee.net on Vimeo.

via eeeblog.ch

Tags:
0

Nachdem nun mehrere Hersteller in die Welt der Subnotebooks eingestiegen sind versucht es nun auch Packard Bell. Packard Bell ist jedoch eine bekannte Marke im Segment der Notebooks, vielleicht nicht in Deutschland so relevant wie Acer und Co. jedoch keine Eintagsfliege. Laut Wikipedia war Packard Bell ende 2006 sogar drittgrößter Hersteller für Schreibtisch PC´s und sechsgrößter Hersteller für Notebooks.

Das neue Baby von Packard Bell hört auf den Namen EasyNote XS20-007. Auf der Seite von PB wird mit dem Punkt “7 Zoll Winzling für maximale Mobilität” geworben. Was wirklich erstaunlich ist - das Gewicht von nur 950g inklusive dem Akku.

Bilder:

Technische Details:

  • Bildschirm: 7″ 800 x 480
  • Prozessor: VIA C7-M (1,2 GHz)
  • Festplatte: 1.8″ 30 GB PATA
  • Akku: 4 Zellen, bis zu 3,5 Stunden
  • Betriebssystem: Windows XP Home
  • Features: 2x USB, Lan, Wlan, VGA-Webcam, DVI
  • Gewicht: 950g inkl. Akkut
  • Preis: ab 499€

Weiterführende Links:

Tags:

Seite 110 von 113