Netbooks sind absolut im Trend, denn mit ihnen lässt sich wunderbar ins Internet gehen, die sind echte Leichtgewichte und schon zu sehr günstigen Preisen im Handel erhältlich. Wichtig ist dabei natürlich der richtige Anschluss.

Neben den gängigen Anbieten für das Telefon, wie Vodafone und die Telekom entscheiden sich immer mehr Verbraucher bewusst für Kabelanbieter. Über die neuen Glasfasernetze kommt das Internet in Geschwindigkeiten bis zu 64 Kbit/s direkt durch die Steckdose. Ein Anschluss bei der Telekom ist so keine Voraussetzung mehr und ganz nebenbei lassen mich günstigen Flatrates die Angebote gleich noch auf den Bereich Telefonie und Fernsehen erweitern. Wer kein Internetkabel mehr durch den Raum gespannt wissen möchte, der wählt sich einfach per Wireless-LAN ins Internet ein. Das geht kabellos und in einer Reichweite bis zu 500 Metern von der Empfangsstelle des Internets aus entfernt. Welches Netbook dabei zum Einsatz kommt ist vollkommen egal es geht nur darum, mit den entsprechenden Zugangsdaten einen Zugang einzurichten. Danach erkennt das Netbook automatisch, ob eine Internetverbindung hergestellt werden kann und wählt sich selbstständig binnen weniger Sekunden in das Internet ein. Bei einer dauerhaften Flatrate ist es egal, welchen Internetanschluss der Kunde nutzt, sprich bei welchem Anbieter er unter Vertrag ist. Die Verbindung bleibt solange bestehen, wie das Netbook angeschaltet ist.

Besonders günstige Tarife gibt es zum Beispiel bei Kabel Deutschland oder Unitymedia. Bei Letzterem kostet Internet-Flat gemeinsam mit Telefon-Flat gerade einmal 25 Euro monatlich. Kommt noch das Fernsehen hinzu fallen Anschlussgebühren von monatlich 17 Euro zusätzlich an. Einen guten Überblick über alle Tarife bietet das Informationsportal für Kabelinternet Kabelinternet.org. Alle Anbieter, viele Informationen zu der gesamten Technologie und ein direkter Verfügbarkeitscheck machen den Weg zum neuen Internetanschluss so leicht wie nie. Per Direktlink geht es zu den jeweiligen Anbietern, der Anschluss kann bereits online beantragt werden und ist dann in der Regel binnen sechs Wochen freigeschaltet, sofern der Vertrag unterschrieben ist und die technischen Voraussetzungen gegeben sind.

Kommentar schreiben

Name*:
Email*:
Web: