Eine tolle neue Technik soll es noch dieses Jahr von nVidia geben. Diese Technik nennt sich Optimus.

Diese Bezeichnung klingt zwar etwas aufgeblasen doch eigentlich bietet “Optimus” ein wirklich gutes Feature. Der Ansatz ist es, dass jedes Netbook mit nVidia Optimus sowohl eine dedizierte als auch eine onBoard Grafikkarte besitzt. Soweit so gut…

Doch der Clou ist nun, dass Optimus selbst erkennen soll, wann die leistungsstarke GPU gebraucht wird und wann auf die schwache, aber Akku schonende, onBoard GPU umgestiegen werden kann. Sprich: Starte ich ein Spiel welches auf meinem Netbook läuft, Optimus schaltet automatisch auf die dedizierte Grafikkarte, benutze ich nur Word und Firefox schaltet Optimus wieder auf die onBoad Grafik um.

Laut nVidia soll die Schaltung zwischen den beiden GPU´s unbemerkt für den User sein. Klingt so weit schon mal recht gut, denn vor allem für Netbookuser und Notebookuser wird dies ein großer Vorteil werden. So kann man mit Sicherheit einige Minuten an Akkulaufzeit sparen.

Wo nVidia Optimus aber eingesetzt wird, was es kostet und was es noch kann, ist bis jetzt noch nicht bekannt.

Via nVidia Blog

Kommentar schreiben

Name*:
Email*:
Web: