Mit dem MSI Wind U210 bringt MSI endlich ein Netbook auf den Markt welches genau perfekt für diejenigen ist die kein wirklich schwaches Netbook wollen aber auch kein Notebook für viel Geld. Denn das U210 verbindet von beiden Kategorien sozusagen das Beste und liegt genau zwischen diesen beiden Klassen.

Auch eine Besonderheit stellt der AMD Prozessor da. In der Intel Domäne ist dies wirklich einmal außergewöhnlich dass ein Hersteller endlich mal einen anderen Prozessor für den Konsumenten bereitstellt. Der AMD Athlon Neo MV-40 taktet wie die meisten Intel Atom Konkurrenzprozessoren mit 1.6 GHZ, im Vergleich zum mittlerweile häufig verwendetem N280 aber um 60 MHZ weniger.

Außergewöhnlich ist auch noch das Display, mit 12 Zoll ist das Wind U210 für viele ja schon gar kein Netbook mehr doch genau dieser Punkt ist wieder ein Kriterium für die kleine Gruppe die genau ein Produkt zwischen Note- und Netbook suchen. In Verbindung mit den 12 Zoll hat man daher auch eine sehr komfortable Auflösung von 1366 x 768 Pixeln.

Desweiteren ist die Festplatte mit 250 GB im Netbookschnitt recht groß doch mit den 5400 Umdrehungen pro Minute wiederum nicht die Schnellste.

Für umgerechnet aber nur 325 Euro (480 Dollar) ist das Wind U210 bestens ausgestattet. Hinzu kommt noch der Arbeitsspeicher mit standardmäßigen 2 GB, was bei Netbooks auch sehr ungewöhnlich ist. Noch ungewöhnlicher ist jedoch der maximale Arbeitsspeicher den das U210 verwalten kann. Bis zu 8 GB sind möglich und durch das mitgelieferte Windows Vista Home Premium mit 64 Bit auch nutzbar. (Win XP verwaltet ja maximal 3 GB Ram in der 32 Bit Version)
Also auch in diesem Punkt hat MSI mitgedacht und will vor allem dem Kunden nichts unterjubeln.

Kommentar schreiben

Name*:
Email*:
Web: