msi-wind-u123Wiedermal gibt es einen exzellenten Test von Laptopmag. Dieses mal zum neu erschienenen MSI Wind U123. Dabei handelt es sich aber nicht um ein gänzlich neues Netbook von MSI, vielmehr wurde das Wind U120 etwas aufgemotzt.
Der Test des Wind U123 ähnelt sich sehr mit dem des U120 da von MSI nicht wirklich viele Komponenten ausgetauscht wurden.

Die größte Neuerung im vergleich zum Vorgänger ist der Prozessor. War im U120 noch der Intel Atom N270 am werkeln hat MSI beim U123 nun auf den etwas schnelleren N280 gesetzt. Der Performanceanstieg ist jedoch nicht wirklich die Welt.

Ein weiteres Feature für alle Akkufreaks ist der neue 9 (neun) Zellen Akku der dem U123 eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden geben soll. Zuerst dachte ich mir, wow mit einem 9 Zellen Akku muss einiges gehen, doch 8 Stunden sind im Vergleich zum Top-Netbook Samsung NC10 mit einem 6 Zellen Akku nicht wirklich stark.

Vorteile des MSI Wind U123

  • Lange Akkulaufzeit von 8 Stunden, ist zwar gut aber der 9 Zellen Akku ist ein ganz schönes Gerät
  • Schönes Design, 1:1 wie dass des U120
  • Gute Tastatur
  • günstig

Nachteile

  • Kleines Touchpad
  • Hohes Gewicht durch den 9 Zellen Akku

Ein weiterer Vorteil vom U123 ist der größerer Arbeitsspeicher. Im U120 sind nur maximal 1GB Ram einsetzbar und nun hat MSI im Vergleich zu den anderen Herstellern auch mitgezogen und somit kann man beim U123 einen Arbeitsspeicher von bis zu 2 GB einsetzen. Im Vergleich zu den anderen Netbooks hat hier MSI also einen deutlichen Vorteil errungen.

Alle weiteren Infos kann man dem Test zum MSI Wind U120 entnehmen…

via LM

Kommentar schreiben

Name*:
Email*:
Web: