Im Juni diesen Jahres wird HP das eigene Netbook HP Mini 2140 mit UMTS/3G Support ausstatten. Aber warum sollte man es HP Mini 2140 3G nennen? Nein da muss gleich ein neuer Name her um den Kunden gleich ein wenig zu verwirren. Der neue Name wird dann HP Mini 2150 lauten.

Die Strategie sieht wie folgt aus:

  1. Bevor das HP Mini 2150 auf den Markt kommt, kommt das HP Mini 2140 im Februar.
  2. Dann wird gewartet bis Juni oder vielleicht sogar noch später und dann kommt das HP Mini 2150!

Sehr logisch in meinen Augen, so vergrault man seine Kunden auch nicht schlecht? Wiso bietet man die beiden Modelle nicht einfach gleichzeitig an und der Kunde kann dann entscheiden? So könnte es sein das sich der Kunde im Juni total verarscht vorkommt da er sich das HP Mini 2140 samt UMTS Stick gekauft hat und nun ein 2140 mit integriertem UMTS herauskommt.

Da das HP Mini 2140 ja recht teuer werden wird plant HP laut Digitimes auch noch ein 13 Zoll “low-cost” Modell für Juni, ob es sich dabei um das HP Mini 2150 handelt ist aber unklar!

Tipp: Hp Mini 2140 Testbericht

via

Kommentar schreiben

Name*:
Email*:
Web: