Obwohl es schone einen Test zum HP Mini 2140 gibt ist jkOnTheRun erst der zweite Blogger er ein HP Mini 2140 Pre-Production Sample in die Hände bekommen hat.
Der erste Blogger bzw. Bloggerin war Joanna Stern, die hatte den HP Mini 2140 jedoch schon vor gut zwei Wochen zum Testen.

Das Modell welches James testet hat 1 GB Arbeitsspeicher, den Intel Atom N270 und die restlichen Konfigurationen die über den HP Mini 2140 schon bekannt sein sollten.
hpmini2140

Im Lieferumfang war bei James auch ein zweiter Akku dabei, so kann er den 3 und den 6 Zellen Akku testen. Zu einem Laufzeitergebnis mit dem 6 Zellen Akku ist er schon gekommen und damit schafft das 2140er gute 7 Stunden. Das ist nicht unbedingt ein schlechter Wert aber der 6 Zellen Akku kostet beim Kauf des HP Mini 2140 100$ extra und eigentlich ist das Netbook so schon sehr teuer in der Anschaffung.


Rein Äußerlich unterscheidet sich das HP Mini 2140 eigentlich kaum bzw. gar nicht vom HP Mini Note 2133!

Was James jedoch garnicht gefällt ist die komische Auflösung von 1024 x 567 Pixeln da die Höhe für die meisten Anwendungen und Webseiten einfach zu gering ist. Obwohl der 2140er nun im Vergleich zum Vorgänger eine 10 Zoll Monitor hat ist er dennoch vom Display enttäuscht. Besserung verspricht die neue Version des HP Mini 2140 welches dann eine höhere Auflösung verspricht.

Sehr gut gefällt James die Tastatur welche sehr leicht zu bedienen ist und das Tippen fällt genau so leicht wie bei einer normalen Tastatur.
HD Videos schafft das 2140er leider nicht und stockt dabei immer wieder, mit Multi-Tasking hat der neue jedoch keinerlei Probleme.

Den ganzen Bericht lesen…

Kommentar schreiben

Name*:
Email*:
Web: