Bald kommt mal wieder ein ganz “neues” Netbook von einem weiteren Hersteller. Benq bringt bald das Joybook Lite U101 auf den Markt, doch davor wird es erstmal an einige Redaktionen und Tester verschickt. So bekam auch Joanna Stern von Laptopmag.com ein Joybook für einen ersten Test.

Joanna meint schon in der Einleitung das dass Joybook Lite wieder nur ein weiteres Netbook ist, doch es gibt ein paar Features die diesesn 10 Zöller von anderen evtl. abheben könnten.
Einen vollen Testbericht des BenQ Joybook Lite U101 gibt es erst in einigen Tagen da ja erstmal alles ausgiebig getestet werden muss.

Sehr gut gefällt Joanna, und auch mir, das etwas andere Design des Joybook

joybook

joybook_farbenAuch so hebt es sich ein wenig von den anderen ab die meistens nur weiß oder schwarz lackiert sind.
Auf der Displayklappe gibt es schöne Emoticons zu bestaunen - ein echter Hingucker!

Die Tastatur gefällt Joanna auch gleich auf den ersten Blick, sie kommt schätzungsweise zu 90% an eine normale Laptoptastatur heran und dabei gibt es noch viel Platz zwischen den einzelnen Tasten.

Das Trackpad ist zwar klein, reicht aber aus und funktioniert gut.

Gebootet hat Windows XP in 45 Sekunden, kein schlechter Wert wenn man es mit anderen Bootzeiten von Netbooks vergleicht.
Dazu hat das U101 aber auch 1,5 GB Ram!

Update:

Auf der Produktseite des Joybooks finden sich auch drei Videos von Benq welche auf Youtube eingestellt sind.
Die 3 Videos sollen dem Zuschauer 3 Gründe aufzeigen wieso man das BenQ Joybook Lite lieben muss/sollte!

Grund #1:

Grund #2:

Grund #3:

Kommentar schreiben

Name*:
Email*:
Web: