Der Japanische Computer Hersteller, Mouse Computer (der Name ist sehr einfallsreich), steigt nun auch in den Netbook-Markt mit ein.

Zum Einstig in den Markt bringt Mouse Computer das LuvBook U100 gleich in 4 verschiedenen Varianten, was meiner Meinung nach nur wieder zu mehr verwirrung bei den Kunden führen wird.


Der Name “LuvBook” ist zumindest nicht so langweilig wie bei manch anderen Netbooks, die Abküzung mit dem U100 finde ich jedoch etwas unpassend da diese ja schon das MSI Wind hat. Somit kommt da noch mehr Verwirrung zustande.

Naja, nun mal aber zu den technischen Details des kleine Japaners:

  • Prozessor: 1,6 GHZ INTEL ATOM
  • Display: 10.2″ mit 1024×600 Pixeln
  • Features: Webcam, 3x USB 2.0, WiFi, Office 2007

Bis jetzt gibt es jedoch leider nicht mehr Details außer noch das System, Ram und Festplatte zum jeweiligen Modell.
Gut finde ich jedoch das MC gleich mit einem 10 Zöller einsteigt!

LuvBook U100: 1GB Arbeitsspeicher, 80 GB HDD, Windows XP
LuvBook U100H: 1GB Arbeitsspeicher, 160 GB HDD, Windows XP
LuvBook U100H-XP: 2GB Arbeitsspeicher, 160 GB HDD, Windows XP
LuvBook U100H-VB: 2GB Arbeitsspeicher, 160 GB HDD, Windows Vista Buisness

Die Preise gehen dann von ca. 550$ über 600$ und 700$ bis hin zu 800$ für das U100H-VB.

Warum Computer Mouse sich jedoch entschieden hat die Modelle so zu benennen und nur wegen einer Variation von Festplattengröße und Ram sowie System gleich so viele verschiedene Bezeichnungen zu “erfinden” ist fraglich.

Wann die Netbooks bei uns auf den Markt kommen steht jedoch noch in den Sternen….

via netbooktech
Herstellerseite

Kommentar schreiben

Name*:
Email*:
Web: