Der japanische Hersteller Dospara bringt eine weitere Version des eigenen Netbooks heraus.
Die neue Version nennt sich Prime Note Cartina UM und ist laut Dospara nur in einer begrenzten Stückzahl erhältlich, um genauer zu sein 30.

Das Thema dieses Netbooks habe ich jedoch angeschnitten um einmal die Frage in den Raum zu werfen ob es nun schon an der Zeit ist ein Netbook mit einer maximalen Stückzahl auf den Markt zu bringen?

Denkt ihr der Markt ist schon so weit das Dospara, auch wenn dieses nur in Japan gekauft werden kann, schon für so etwas bereit ist?

Das Komische an der Sache ist jedoch nicht die Limitierung sondern die technischen Details.
Im Prime Note Carina UM steckt nämlich die selbe Hardware wie in den meisten anderen Netbooks auch und genau deswegen verstehe ich die Limitierung des Herstellers nicht so genau.

Technische Details:

  • Prozessor: Intel Atom mit 1.6 GHZ
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Display: 8.9″ mit 1024 x 600 Pixeln
  • Festplatte: 120 GB HDD
  • System: Linux
  • Features: 1.3 MP Webcam, 3 in 1 Kartenleser, WiFi
  • Maße: 250mm x 183mm x 28.5mm
  • Gewicht: rund 1.1 KG

Es sind zwar nicht alle Details aufgelistet aber im oberen Absatz konnte man ja schon erraten das die technischen Details nicht anders sind als bei den meisten anderen Netbooks. Und mit 1.1 KG ist der 8 Zöller auch nicht gerade der leichteste.

Ich finde eine Limited Edition würde sich doch eher bei einer anderen Farbe oder herausragenden Features lohnen?

Aber das mal nur so am Rande da dass Prime Note Cartina UM ja eh nur in Japan verfügbar ist.

via liliputing, engadget

Kommentar schreiben

Name*:
Email*:
Web: