Heute gab es gleich zwei Testbericht zum Asus N10.
Ich hoffe mal das eine Testserie aller Asus N Modelle kommen wird.
Zum einen hat, wie schon so oft, Joanna Stern von Laptopmag den Asus N10 getestet.
Zum anderen gibt es auch mal wieder einen Test von einem anderen Autor, nämlich von Kevin von notebookreview.com

Beide ziehen jedenfalls den Vergleich mit anderen Asus Modelle, wie zum Beispiel mit dem Asus EEE PC S101.


Asus N10J bei Amazon.de

Als erstes habe ich mir den Testbericht von Joanna durchgelesen, da ihre Tests bis jetzt immer hervorragend waren.

Vorteile:

  • überzeugende Grafik
  • scharfer 10 Zoll Display
  • schnelle Bootzeit
  • gute Akkulaufzeit
  • HDMI-Anschluss
  • Fingerprint

Nachteile:

  • relativ schwer
  • Neustart nach Grafikwechsel erforderlich

Wie schon einmal berichtet, kann man sich beim Asus N10 zwischen zwei Grafikkarten entscheiden.
Die Wahl hat man zwischen einer stromsparenden Onboard-Grafik oder einer GeForce 9300M GS mit bis zu 256 MB Speicher. Leider ist der Wechsel zwischen den beiden Grafikkarten nicht so leicht wie zunächst angenommen.

Asus N10J bei Amazon.de
Um zwischen den beiden Grafikkarten zu wechseln, muss der Asus N10 neugestartet werden. Eigentlich logisch, da ja auch andere Treiber geladen werden müssen. Aber ich habe dennoch gehofft das sich Asus da etwas spezielles einfallen lässt.

Sehr genial ist natürlich die Grafik der GeForce 9300M die ja wie oben angesprochen bis zu 265MB integrierten Speicher bietet. Und wenn man mal überlegt, dass Asus N10 geht auf jedenfall noch als Netbook durch. Zwar nich wegen dem Preis, jedoch wegen der Größe und einem Display mit “nur” 10 Zoll. Beim Spiel Fear hatte der N10 sogar 34 FPS, auf jeden Fall eine gute Leistung für ein Netbook.

Nun stellt sich nur die Frage wie man mit 1024×600 ordentlich spielen kann. Denn das Asus N10 ist ja zumindest Sekundär als Gaming-Netbook anzusehen.

Die Tastatur meint Joanna ist die beste die sie bei einem Netbook von Asus je gesehen hat. Wie im Artikel vor ein paar Wochen schon geschrieben, hat das Asus N10 ja eine vollwertige Tastatur. Vollwertig im Sinne der Größe ;)

Jedoch kann man sich schon denken das der Asus N10 jetzt kein neues Übernetbook ist, da der N10 ja auch einen Intel Atom mit 1,6 GHZ hat und auch “nur” 1GB Arbeitsspeicher.

Die Schnellstartlösung von Asus, gennant Express Gate braucht beim Asus N10 nur sagenhafte 9 Sekunden um geladen zu werden.

Wieso Joanna aber die Bootzeit in den Vorteilen angibt weiß ich nicht so genau, da die Bootzeit annähernd 60 Sekunden dauert und das ist bei Weitem nich rekordverdächtig ;)

Akkulaufzeit:
Die Akkulaufzeit mit der GeForce beläuft sich auf ca. 3 Stunden und 50 Minuten. Im Vergleich zu anderen Netbooks immer noch Gut, da diese auch gerade mal 4 - 4,5 Stunden schaffen, und das mit einer Onboard Grafik.

Asus N10J bei Amazon.de

Die Laufzeit bei Onboard Grafik ist jedoch im spizten Bereich, über 6,5 Stunden hat der Akku gehalten, jedoch im Leerlauf. Beim Surfen und mit ein paar Anwenungen schafft das Asus N10 jedoch immer noch gute 4,5 Stunden.

Hier gehts zum Test von Laptopmag…

Auch Keviin von Netbookreview hat einen sehr guten Testbericht geschrieben, auf diesen möchte ich jedoch nicht so genau eingehen, da er ziemlich identisch mit dem von Joanna ist. (In den meisten Punkten zumindest)

Hier die Vor- und Nachteil die Kevin aufzählt, dabei sieht man nur wenige unterschiede zu Joanna.

Vorteile:

  • bessere Kühlung als EEE PC Modelle
  • gute Akkulaufzeit
  • kleineres Design als 10″ EEE PC
  • HDMI

Nachteile:

  • hoher Preis
  • schwache HD dekodierung trotz der GeForce Grafikkarte
  • Tastatur

Kevin meint jedoch im Gegensatz zu Joanna das sich die Tastatur des Asus N10 nich so komfortabel wie bei anderen 10″ Netbooks anfühlt.

Hier gehts zum Test von Netbookreview..

Achja, in Deutschland solls das Asus N10 für knappe 500€ geben. Wär mir eine Überlegung wert…
Asus N10J bei Amazon.de

Kommentare (1)

  • Igor
  • am 13.05.2009
  • um 08:13 Uhr

Also ich fand das Teil einfach super. Hab sogar crysis darauf gespielt. Kann ich nur empfehlen. Hier ist noch ein guter Test.
http://www.minitechnet.de/asus-n10_1.html

Trackbacks

Kommentar schreiben

Name*:
Email*:
Web: