Kleiner geht es wohl kaum, die Firma iMovio bringt ein Netbook raus welches die größe eines iPhones hat.
Nachdem etlich Hersteller einfach die Netbooks anderer Hersteller und vor allem von Asus abgekupfert hatten bringt iMovio einmal etwas ganz neues auf den Markt.

Der kleine “Alleskönner” wiegt gerade einmal 113 Gramm.
Das macht das iKit wohl zum mobilsten Netbook bzw. Computer mit integriertem Display.

Natürlich gibt es andere Endgeräte die auch einen CPU mit ca. 300 MHZ verbaut haben, das iKit hat einen Marvell Prozessor (PXA270) mit einer Taktfrequenz von 312 MHZ, jedoch bieten diese Geräte kein Wlan, Bluetooth und einen mobilen Browser.

Technische Details:

  • Prozessor: Marvell PXA270 mit 312 MHZ
  • Speicher: 128 MB ROM sowie 64 MB SDRam und 35 MB Flash-Ram
  • Verbindungen: 54-MBit-WLAN, Bluetooth 2.0
  • Anschlüsse: 1x USB 1.1, Micro-SD Steckplatz*
  • Display: 2,8″ mit 320 x 240 Pixel
  • Features: 0.3 MP Webcam
  • Gewicht: 113 Gramm
  • Preis: 130 €
  • Maße: 95 x 65 x 16 mm
  • Akku: 1.050 mAh für bis zu 3 Stunden Laufzeit

* Mit dem Micro SD Steckplatz ist es so jedem möglich eine MicroSD-Karte mit bis zu 8 GB Speicher zu nutzen.
Ebenfalls soll man per USB auch einen UMTS Stick nutzen können, um wirklich von überall mobil zu sein.

Gebrowst, mh.. lustiges Wort, wird beim iKit mit dem Opera Mobile 4.1 und als System kommt Linux zum Einsatz.

Gut soll auch die Laufzeit beim Imovio iKit werden, der Hersteller verspricht mit dem ca. 1000 mAh Akku eine Laufzeit von bis zu drei Stunden. Man stelle sich vor was wäre, wenn ein 5000er oder 10.000er Akku dafür eingesetzt werden könnte. (Unabhängig von der Größe, nur als Beispiel!)

Auf jeden Fall sind die 130€ unschlagbar, was will man wiederum mit einem Netbook das nur 320 x 240 Pixel darstellen kann?

Was mich jedoch noch wundert ist die 0.3 MP Webcam, die auf Asus EEE PC 701 und S101 Standard ist.

Was meinst du zum 2 Zoll Netbook?

Kommentar schreiben

Name*:
Email*:
Web: